OPER

  1. September bis 11. Oktober; 31. Dezember bis 19. Januar: Anna Netrebko wird in dieser Saison in zwei Haus- und Hauptrollendebüts in der Metropolitan Opera zu sehen sein. Unter dem Dirigat von Nicola Luisotti singt sie die Aida, eine Rolle, in der sie erstmals bei den Salzburger Festspielen 2017 auftrat. Unter Gianandrea Noseda gibt sie erneut die Adriana Lecouvreur, womit sie vor kurzem das Publikum in St. Petersburg und Wien in Begeisterung versetzte. Im Rahmen der jährlichen Silvestergala der Metropolitan Opera wird Sir David McVicars Insenzierung des Melodrams von Cilea erstmals in dem Opernhaus aufgeführt, und die Darbietung am 12. Januar wird live und in hochauflösender Qualität in Kinos auf der ganzen Welt übertragen.
  2. März bis 5. April: Netrebko kehrt für ihr Rollendebüt als Leonora in Verdis La forza del destino ans Royal Opera House in Covent Garden zurück. Mit von der Partie sind Jonas Kaufmann und Christopher Maltman unter dem Stab von Antonio Pappano in der neuen Inszenierung von Christof Loy, die im Rahmen der Serie „Cinema Live“ des Opernhauses am 2. April live übertragen wird.
  3. bis 31. Mai: In diesem Frühjahr singt die Netrebko die Maddalena di Coigny in Giordanos Andrea Chénier in der Wiener Staatsoper. Die Inszenierung wird von Marco Armiliato dirigiert, mit Yusif Eyvazov in der Titelrolle und Marco Vratogna als Carlo Gérard.
  4. Juni bis 7. Juli: Mit drei Vorführungen im Rahmen der Zeffirelli-Inszenierung von Verdis Il Trovatore gibt Netrebko ihr Debüt in der Arena von Verona. Als Leonora tritt sie zusammen mit ihrem Ehemann, dem Tenor Yusif Eyvazov, unter der Leitung von Managerin und Intendantin Cecilia Gasdia auf.

REZITALE MIT MALCOLM MARTINEAU

  1. November bis 9. Dezember: Im Jahr 2016 reihte sich Netrebko in die Riege der wenigen Künstler ein, die schon einmal in der Metropolitan Opera vor ausverkauftem Saal mit einem Solo aufgetreten sind. Gemeinsam mit Malcolm Martineau geht die Sopranistin jetzt auf eine Transatlantiktour, auf der sie Stücke von Netrebkos Landsmännern Rachmaninoff, Rimski-Korsakow und Tschaikowski aufführen werden. In den USA werden sie auf der Hauptbühne der Lyric Opera of Chicago und der Carnegie Hall zu sehen sein. Für Europa sind unter anderem Darbietungen in Graz und Prag in diesem Herbst geplant.

KONZERTE UND GALAS MIT YUSIF EYVAZOV

  1. Oktober bis 11. Juni: Netrebko und Eyvazov werden in diesem Jahr bei mehreren Galas auftreten, darunter bei der Richard Tucker Gala in der Carnegie Hall, der Verdi-Gala im Bolschoi-Theater und der Gala anlässlich des 350-jährigen Bestehens der Pariser Nationaloper. Darüber hinaus wird das Star-Duo seinen unverwechselbaren Mix aus italienischen Arien und Duetten auf den Konzertbühnen von Miami, Luzern, Frankfurt und in Hamburgs neuer Elbphilharmonie präsentieren.

WEITERE KONZERTE

  1. April bis 14. Mai: Netrebko wird in diesem Frühjahr zusammen mit zwei der weltweit erfolgreichsten Dirigenten zu sehen sein: Daniel Barenboim und Waleri Gergijew. In Berlin tritt sie an zwei aufeinanderfolgenden Abenden mit der Staatskapelle Berlin und Barenboim auf. In Wien singt sie an einem Abend ausgewählte Verdi-Arien mit Begleitung des Mariinski-Theaterorchesters unter dem Dirigat von Gergijew.

Happy to present my new season!